Textil Revue | Startseite
Die Schweizer Fachzeitschrift für die Textil - und Modebranche
Retail
11.11.2020

Kreative Lösungen in schwierigen Zeiten

Promenade: Neues Projekt in Bern

2020 ist ein schwieriges Jahr für den Schweizer Detailhandel. Besonders kleine, inhabergeführte Geschäfte wurden von der Coronakrise hart getroffen. In Bern haben sich die Köpfe hinter «Rytz | Textile Kompositionen» und «Lisa Feiler Intérieur» daher zusammengetan, um im neu eröffneten Ladenlokal «Promenade» ihre Kompetenzen zu vereinen.

Lisa Feiler und Arlette Schneider sind mit ihren jeweiligen Geschäften fest in der unteren Altstadt von Bern verankert. Lisa Feiler ist mit «Lisa Feiler Intérieur» bereits seit 20 Jahren stadtbekannt. Angefangen als kleiner Laden, hat sich ihr Geschäft über die Jahre zu einem stimmungsvollen Showroom mit erlesener Markenauswahl entwickelt, der sich in der Innendekorationsbranche insbesondere mit Naturstoffen einen Namen gemacht hat. Arlette Schneider hat vor vier Jahren ihren Store «Rytz | Textile Kompositionen» im Nachbarhaus der einstigen Antikschneiderei ihres Grossvaters eröffnet. Mit ihrer Boutique hat sie sich auf zeitloses und nachhaltiges Design aus der Schweiz und Europa spezialisiert.

Nun haben die beiden Unternehmerinnen sich zusammengetan, um im gemeinsamen «Promenade» an der Brunngasse 56 ihre Leidenschaft für hochwertige Textilien, für Schönes und Handgefertigtes zelebrieren. Der Laden soll Kleidung und Einrichtung auf inspirierende Art verbinden und liegt geografisch gesehen genau zwischen den beiden anderen Stores. Ausserdem sollen dort auch bereits etablierte Anlässe wie «Meet&Greet» und «Produktion nach Bedarf» von Rytz stattfinden, die Produzenten und Konsumenten zusammenbringen und einen Ort der Begegnung bieten.

Aylin Aslan