Textil Revue | Startseite
Die Schweizer Fachzeitschrift für die Textil - und Modebranche
Retail
12.06.2020

Bahnhofstrasse: Grieder muss raus

Die Brunschwig Bongénie Gruppe muss ihren Standort am Paradeplatz nun endgültig bis Ende 2024 aufgeben, Swatch konnte sich vor dem Bundesgericht in Lausanne durchsetzen. Grieder wollte eine Mieterstreckung auf 2027 erwirken, die aber abgelehnt wurde, da die acht Jahre zwischen Kündigung und Auszugsdatum ausreichend seien, um ein Ersatzobjekt zu finden, so das Urteil von Dienstag. 2014 hatte Swatch das Haus von der Credit Suisse gekauft und zwei Jahre später Eigenbedarf angemeldet. Die umsatzstärkste Filiale der 17 Standorte der Gruppe befindet sich seit 1913 am beliebten Standort in Zürich und hat laut dem Unternehmen ihr Sortiment stark auf die Klientel ausgelegt, die an der oberen Bahnhofstrasse, wo sich die meisten Luxusmarken befinden, ausgelegt. Ob Grieder nun nach einer geeigneten Lokalität an der Bahnhofstrasse sucht, ist noch nicht klar. Nach diesem Urteil, dem Auszug von Manor und den Umbrüchen bei Globus ist aber klar, bereits Mitte dieser Dekade wird die prestigeträchtige Zürcher Einkaufsmeile ein stark verändertes Gesicht haben.

Aylin Aslan