Textil Revue | Startseite
Die Schweizer Fachzeitschrift für die Textil - und Modebranche
Personalie
05.02.2020

Helena Helmersson wird CEO von H&M

Der schwedische Konzern gab Ende Woche bekannt, dass der aktuelle CEO und Gründungsfamilienmitglied, Karl-Johan Persson (44), von seinem Posten zurücktritt und die langjährige Mitarbeiterin und Nachhaltigkeitsexpertin Helena Helmersson (46) seine Stelle übernimmt. Grund für den Wechsel an der Spitze von H&M ist, dass Stefan Persson (72), Sohn des Firmengründers und Vater von Karl-Johann Perssson als Aufsichtsratschef zurücktritt und sich ausdrücklich wünschte, dass sein Sohn nachrücke. «Es ist ein natürlicher Vorgang, die Position nach 20 Jahren an meinen Sohn weiterzureichen. Ich bleibe aber ein engagierter Eigentümer», so Stefan Persson. Die Familie besitzt nach wie vor 44 Prozent der Anteile sowie 73 Prozent der Stimmrechte der Gruppe zu der mittlerweile die Marken Monki, Arket, Cos, Weekday, &Others Stories, H&M home oder Afound gehören. Helena Helmersson, die bereits seit 1997 für den Konzern tätig ist, tritt ihr Amt mit sofortiger Wirkung an, zuletzt war sie Leiterin des operativen Geschäfts gewesen. Bereits 2014 betitelte ein schwedisches Magazin sie als mächtigste Geschäftsfrau des Jahres. Karl-Johan Persson sagte über seine Nachfolgerin, sie sei «eine erfahrene und grossartige Führungskraft, die unsere Werte verkörpert». Auch bei den Anlegern schien die Bekanntgabe offenbar gut anzukommen, denn die H&M-Aktie legte vorübergehend um mehr als neun Prozent zu.