Textil Revue | Startseite
Die Schweizer Fachzeitschrift für die Textil - und Modebranche
News
30.06.2021

Sponsored Content

Swiss Brand of the Week: Tinamite Ceramics

Schweizer Mode, hiesiges Textilhandwerk, faire und regionale Produktionen – unser Land bietet unzählige hochwertige, durchdachte und sehenswerte Kollektionen und Produkte, die wir – ganz im Sinne von «Support your local Business» – jede Woche vorstellen. Diese Woche: Tinamite Ceramics.

Mit Pinsel und Tusche gegen den Einheitslook von Keramik und Interior

 

Jedes Stück ein Unikat, jede Form, jedes Muster, jeder Pinselstrich gibt es nur einmal: Das Keramiklabel Tinamite Ceramics setzt bewusst mit lokalem Handwerk einen Gegentrend zur uniformen Designlandschaft. Das Corona-Jahr war für die Gründerin Tina Huber ausschlaggebend, um Tinamite Ceramics voranzutreiben. Keramik und Handwerk generell haben während der Pandemie einen riesigen Aufwind erhalten. Die Menschen haben vermehrt Zeit zu Hause verbracht und sich für Interior Design und Wohneinrichtung zu interessieren begonnen.

«Nach stundenlangen virtuellen Meetings stieg das Bedürfnis nach Echtheit und analogen Tätigkeiten», so die Designerin, die seit acht Jahren regelmässig mit Ton arbeitet, «Ich habe die Gunst der Stunde genutzt und mir eine berufliche Auszeit genommen, um mein Label voranzutreiben, das schon seit 2014 besteht, und dann ab Januar 2021 durchzustarten – mit Website, Webshop, Blog und auch meiner Tätigkeit als Kursleiterin.»

 

Tinamite Ceramics: Von Japan inspiriert – im Zürcher Seefeld gefertigt

 

Ihre Leidenschaft für Keramik entdeckte die Keramikdesignerin Tina Huber vor vielen Jahren auf einer Reise durch Japan. Sie war von der Schönheit und Schlichtheit der japanischen Keramikgegenstände tief berührt und hat sich fortan auf Brush Painting spezialisiert – schnelle Striche, reduziertes Design, kraftvoller Ausdruck, vorwiegend in Schwarz-Weiss gehalten.

 

Keramikgestaltung als meditative Arbeit

 

Der Prozess der Keramikgestaltung ist komplex und es dauert lange, bis der fertige Gegenstand in der Hand gehalten werden kann. Huber geniesst diese Seite Ihrer Arbeit: «Durch diese Langatmigkeit hat das Arbeiten mit Ton für mich einen sehr meditativen Charakter. Wenn ich eine Lieblingstätigkeit auswählen müsste, dann wäre es für mich das Malen - meine Zeichnungen werden in einem «One-breath-Movement» vollzogen: einatmen - ausatmen und Pinsel ziehen. Dieses schnelle und doch sehr bewusste Gestalten entspricht meiner Arbeitsweise sehr.»

 

Tinamite Ceramics als Statement mit Haltung

 

Das neue Keramiklabel verbindet künstlerische Expression mit Funktionalität und interpretiert ein uraltes Kunsthandwerk neu. Die grossen Vasen und Schalen sind nicht in erster Linie Aufbewahrungsgegenstände; sie fungieren vielmehr als zeitlose Kunstobjekte, erfüllen die Umgebung mit Präsenz und schaffen einen Resonanzraum.

 

tinamite.com

info@tinamite.com

Noémie Schwaller