Textil Revue | Startseite
Die Schweizer Fachzeitschrift für die Textil - und Modebranche
News
12.01.2021

100 Jahre textilrevue – 10 Schulen; 10 Dekaden; 10 Looks

Look der Dekade #01 – «Garçonne» von Maison Blanche by Yannik Zamboni for STF

Die Geschichte der textilrevue ist auch die Geschichte der Schweizer Textilindustrie, deren Arbeitgebenden und Arbeitnehmenden – und nicht zuletzt der Nachwuchsförderung: die der Schweizer Ausbildungsstätten. In Zusammenarbeit mit 10 Schweizer Talentschmieden schauen wir auf die Modetrends des letzten Jahrhunderts zurück und präsentieren die Neuinterpretation zukunftsgerichtet an digital animierten Avatars.

Look der Dekade #01 ist «Garçonne» von Yannik Zamboni, Alumni der STF Schweizerische Textilfachschule – seit 1881 Teil des textilen Netzwerks der Schweiz.

«In den 1920er-Jahren waren Frauen hauptsächlich zur Unterhaltung da. Sie schmissen den Haushalt, fungierten als Geburtsmaschinen und unterhielten die Männer mit Musik, Film und sexuell. Alles andere galt als unerhört. Die Garçonne liess sich das nicht gefallen», erklärt Yannik Zamboni die Inspiration zu seinem Look, mit dem er gesellschaftliche Normen und das binäre Geschlechter-System brechen möchte. «Es ist ein Aufruf, allen Formen von Gender Platz zu lassen, sie zu akzeptieren und wertzuschätzen. Die Gesellschaft ist verantwortlich für Veränderung. ‹Garçonne› soll feministische Menschen im Kampf für Gleichberechtigung aller Geschlechter in einer Gesellschaft vereinen, die nach wie vor patriarchal aufgebaut und gesteuert ist, und die das Patriarchat lehrt, normalisiert und zelebriert», so der Designer, der 2016 an der STF den Studiengang Fashion Specialist BP abgeschlossen hat. Nach einem Praktikum bei Feng Chen Wang in London und einem Bachelor of Arts in Modedesign an der FHNW Basel (März 2020) hat er letztes Jahr sein Label Maison Blanche gegründet. Seither ist Yannik «back to the roots» an der STF und nutzt als Incubator die Infrastruktur der Schule.

Für die Umsetzung wurden aus Nachhaltigkeitsgründen nur gebrauchte oder Vintage-Materialien verwendet; Lager- und Archivmaterial oder Restbestände. Zum Einsatz kam viel Wolle, ein Standardmaterial der 1920er-Jahre, insbesondere in der Winterbekleidung. Der multifunktionale Look ist von der Ski- und Bademode dieser Dekade inspiriert und besteht aus acht Teilen.

Die Schule

Die STF Schweizerische Textilfachschule steht für nachhaltige Bildungskompetenz rund um den gesamten Lebenszyklus von Textil-, Fashion- und Lifestyleprodukten. Sie bietet von der Grundbildung bis hin zum Master zahlreiche Aus- und Weiterbildungen an und positioniert sich mit dem «STF-LAB» als Bildungsdienstleisterin mit drei Businessfeldern. Im Gründerzentrum «Incubator & Makerspace» liegt der Fokus auf geteilter Infrastruktur und gegenseitiger Inspiration. Im «Think Tank & Consulting» wird die Schule zur Denkfabrik, Fachexperten können für Themenbereiche «gemietet» werden und bieten Management auf Zeit.

Credits

Design: Maison Blanche by Yannik Zamboni , im Auftrag der STF Schweizerische TextilfachschuleMaterial und Infrastruktur: STF Schweizerische Textilfachschule. Assistent: Chris Cong FässlerNähhilfe: Timéa Luana PanierSiebdruck: Martin Schlegel TDS Textildruckerei Arbon GmbH. Fotografie: Flavio Leone. Fotoassistenz: Chris DaeppenModel: David Beer @Scout Model. Conceptual Inputs: Anna Rosenwasser. 3D Scan & Clean-up: My3Dworld GmbH3D Motion Designer: Niko Eriksson Hintergrundbild: iStock/Belterz.

Christina Noli

Powered by