Textil Revue | Startseite
Die Schweizer Fachzeitschrift für die Textil - und Modebranche
News
11.11.2020

GfK Consumer Trends Studie

Wie sieht die neue Normalität mit Covid-19 wirklich aus? Wie stark verändert die Pandemie die Welt, den Handel, unser Leben? Ist sie Trendbeschleuniger oder eventuell ein Gamechanger? Werden wir jemals wieder so leben, wie davor? Diese Fragen hat sich das Marktforschungsinstitut GfK gestellt und branchenrelevante Informationen und Resultate ihrer GfK Covid-19 Consumer Trends Studie in ihrem Oktober-Newsletter zusammengetragen.

Werte im Lockdown überdacht

«Aktuell steht fest, dass sich bisherige Trends stark beschleunigt haben. Diese haben auch einen Einfluss auf das Einkaufsverhalten der Konsumenten», sagt Sandra Wöhlert, General Director von GfK Switzerland. Die Studie bestätigt: Beim Einkaufsverhalten sei ein klarer Trend zu regionalen Produkten erkennbar, ausserdem spielt auch Klimawandel und daraus resultierende Nachhaltigkeit eine grosse Rolle. Die Frage, wo ein Produkt herkommt und wie es hergestellt wurde, steht hier im Fokus.
Ausserdem rücken die Schweizer ihre eigene Gesundheit in den Vordergrund. So soll der Work-Life-Balance mehr Sorge getragen werden. Auch Sicherheit und Gesundheit der Familie spielt eine Rolle – 70 Prozent der Befragten gaben an, dass sie in Zukunft die zur Verfügung stehende Zeit mehr wertschätzen möchte, um sich beispielsweise in der Natur aufzuhalten oder zu kochen.

Digital wird noch wichtiger

Virtuelle Meetings und digitale Lösungen werden von grösserer Bedeutung sein. Arbeiten von zu Hause aus hat sich bewährt, sodass viele Schweizer heute Homeoffice auch auf längere Sicht als realistisch betrachten. Dies wird Veränderungen im Konsumenten- und Kaufverhalten mit sich bringen.

Verantwortungsvolle Unternehmen

Fast 40 Prozent der Befragten gaben an, von Unternehmen verantwortungsvolles Handeln zu erwarten. Das verstärkte Interesse an der Herkunft eines Produkts spielt hier eine zentrale Rolle: «Sie achten verstärkt auf ökologische Trends, ethische Gesichtspunkte und faire Produktions- und Lieferbedingungen. Gerade jetzt können Unter-nehmen die Akzeptanz ihrer Produkte erhöhen und Barrieren abbauen, indem sie transparent aufzeigen, dass sie verantwortungsvoll handeln. Unternehmen sind gefordert auf diese Ansprüche zu reagieren. Sie können beispielsweise auf Nachhaltigkeit setzen und umweltfreundliche Produkte entwickeln, passend zum neuen Lebensstil der Konsumenten», heisst es seitens GfK. Es lohnt sich, Kundenbedürfnisse hierzulande genauestens im Blick zu haben: Wie die Studie «GfK Kaufkraft Europa 2020» belegt, befindet sich die Schweiz 2020 auf Platz 2 im Pro-Kopf-Kaufkraft-Ranking.

Hier gehts zum GfK-Oktober-Newsletter

Aylin Aslan