Textil Revue | Startseite
Die Schweizer Fachzeitschrift für die Textil - und Modebranche
News
04.05.2021

Impulse 2020/21

Der Jahresbericht von Swiss Textiles

Wie erleben die Mitglieder von Swiss Textiles diese aussergewöhnliche Zeit? Was waren prägende Ereignisse, welche neuen Ideen wurden umgesetzt und was nehmen sie aus dieser Zeit mit? Antworten liefert der Swiss-Textiles-Jahresbericht «Impulse 2020/21».

Der Jahresbericht läutet ein neues Swiss-Textiles-Zeitalter ein

 

Swiss Textiles verfolgt das Ziel, dass ihre Mitglieder erfolgreich forschen, entwickeln und produzieren und Produkte und Materialien möglichst zollfrei importieren und exportieren können. Dazu braucht es sichere Rahmenbedingungen und eine wirtschaftsfreundliche Sozial-, Aussenwirtschafts- und Umweltpolitik. Swiss Textiles vertritt 200 korporative Mitglieder der Textil- und Bekleidungsindustrie in der Schweiz. 

 

«Gemeinsam packen wir es an!» steht für den Aufbruch in ein neues Zeitalter des Verbands. An der ausserordentlichen Generalversammlung am 21. Januar 2021 wurde eine neue Verbandsstruktur verabschiedet, die die Zusammenarbeit und den Austausch der Mitglieder vereinfacht und effizient und zielgerichtet gestaltet. Damit soll Swiss textiles agiler und schlagkräftiger werden.

 

Der Jahresbericht 2020/21 «Impulse» stellt die Strategie 2025 mit ihren fünf Themen – Wirtschaftspolitik, Fachkräfte, Design, Nachhaltigkeit und Technologie – in den Vordergrund. Er ist geprägt von den Meinungen, Haltungen, Ansichten und Ideen der Mitglieder und zeigt, was die Branche und den Verband aktuell beschäftigt. Der Bericht ist schön gestaltet und bietet inhaltlich eine gute Balance zwischen persönlicher Meinungen und Fakten, bietet Impulse und Einblicke. 

 

Zu Wort kommen unter anderen Dr. Jan Zimmermann, Industry Relations, ETH Zürich; Nina Bachmann, Nachhaltigkeit und Technologie, Mitglied der Geschäftsleitung von Swiss Textiles; Prof. Dr. René Rossi, Head of Laboratory, Biomimetic Membranes and Textiles, Empa und Andreas Tischhauser, Geschäftsleitung Tisca Tischhauser AG, Mitglied des Vorstands von Swiss Textiles.

 

Swiss Textiles Herausforderungen und Wünsche 2021

 

Peter Flückiger, Vorsitzender der Geschäftsleitung sieht die grösste Herausforderung der Branche für 2021 in der noch nicht überstandenen Krise: «Die Rohstoff- und Transportkosten sind hoch, durch den Lock- down besteht ein Überangebot und die Absatzpreise sind unter Druck. Die staatlichen Unterstützungen waren notwendig, dürfen aber nicht zu einer Erosion der Selbstverantwortung führen. Wichtiger sind günstige Rahmenbedingungen wie zum Beispiel ein Entscheid über den Industriezollabbau.»

 

«Dass Konsumentinnen und Konsumenten ihr Kaufverhalten hinterfragen und bereit sind, mehr für intelligente und durchdachte Textilprodukte zu bezahlen», wünscht sich derweil Präsident Carl Illi, und «auf wirtschaftspolitischer Ebene, dass alle Hemmnisse und Zölle abgebaut werden, sodass wir mit der grösstmöglichen Freiheit in den Märkten agieren können. Der grösste Wunsch ist, dass wir alle die Margen generieren werden, um in die ökonomische und ökologische Zukunft der Textilherstellung zu investieren.»

 

Den Jahresbericht kann hier einsehen werden.

NoéMie Schwaller