Textil Revue | Startseite
Die Schweizer Fachzeitschrift für die Textil - und Modebranche
Messen
23.01.2020

Zweiter Schweizer Pavillon an der Who’s Next in Paris

Bereits zum zweiten Mal kuratiert die Swiss Fashion Association (SFA) einen Pavillon an der Who’s Next vom 17. bis 20. Januar 2020. Unter dem Konzept «Cosmocraft – Cosmopolitanism and Handicraft» präsentieren sieben Schweizer Jungdesigner ihre Labels. Sie überzeugen durch ihre Individualität, ihre Originalität und Vielseitigkeit und stärken ihren jeweiligen Brand durch Einflüsse ihrer persönlichen Lebensgeschichte. Einige der Labels setzen dabei auf Nachhaltigkeit und Technik – der aktuelle Pavillon favorisiert Zeitlosigkeit und grossartiges Design als Gegenpol zum Wegwerf-Trend. Die grosse Gemeinsamkeit der unterschiedlichen Labels, die ihre Stücke aus den Bereichen Bekleidung, Schmuck und Accessoires zeigen, ist die kulturübergreifende, starke Sprache der Handwerkskunst. Cosmocraft kann daher als neues Paradigma verstanden werden, das dank der Symbiose von handwerklichem Können und Weltoffenheit eine neue, positive und ermutigende Vision für die Zukunft erschafft.
Die Hauptaufgabe der SFA ist es, Schweizer Designer sowohl international als auch lokal zu fördern und zu unterstützen. Mit der Hilfe und Unterstützung von Switzerland Global Enterprise und der Who’s Next will die SFA junge Schweizer Labels fördern, indem sie deren kommerzielle Attraktivität stärkt und ihnen durch die Kooperation mit der Who’s Next eine internationale Plattform bietet. Die sieben ausgewählten Labels sind alle nicht mehr als sieben Jahre alt. Mit dabei sind Lôzae (Seidenschals), Feel a fil (nachhaltige Strickmode), Tanieu (Damenmode), Roni Jewelry (Schmuck), Mädi (Taschen und Accessoires aus Leder), Change Mentality (Taschen und Accessoires aus recyceltem Kunststoff) und Numberblue Maya Seyferth (Schuhe und Kleidungsstücke).

whosnext.com
swissfashionassociation.ch