Textil Revue | Startseite
Die Schweizer Fachzeitschrift für die Textil - und Modebranche
Messen
14.04.2020

Pitti Uomo auf Anfang September verschoben

Nun ist die Katze aus dem Sack: Die wichtige Herrenmesse, die Pitti Uomo, die normalerweise als Startschuss für die neue Saison gilt, wird auf September verschoben. Vom 2. bis 4. September 2020, mit einer verkürzten Dauer von drei statt vier Tagen, will die Pitti Uomo die Branche stärken. «In den letzten Wochen standen wir offensichtlich in ständigem und engem Kontakt mit den Produktionsunternehmen in Italien und im Ausland», sagt Claudio Marenzi, Präsident von Pitti Immagine, «sowie mit anderen Akteuren, die in den drei Textilmode-Sektoren tätig sind, darunter Organisationen wie Confindustria Moda und Camera della Moda Italiana. Die starke Forderung, die sich herauskristallisierte, bestand darin, um jeden Preis die führenden Treffpunkte wie die Pitti-Messen beizubehalten, die die ersten grundlegenden Instrumente sein werden, die aktiviert werden, um nach und nach die gesamte Maschine der kommerziellen Modeindustrie wieder in Gang zu bringen. Und daran werden wir in den nächsten Monaten ununterbrochen arbeiten.»

Absagen war also für die Organisatoren, die bis vor kurzem noch an den Daten im Juni festhielten, kein Thema. Auch die Pitti Filati (das Datum steht noch aus) und die Pitti Bimbo (9. bis 10. September) werden stattfinden. Neben der Pitti Uomo sind bereits alle italienischen Modeformate wie die Mailänder Männerschauen, die Stoffmesse Milano Unica sowie die White Milano auf September verschoben worden.

Christina Noli