Textil Revue | Startseite
Die Schweizer Fachzeitschrift für die Textil - und Modebranche
Messen
21.11.2019

11. Ausgabe der Bangladesh Denim Expo stellt Verantwortung in den Vordergrund

Die Veranstaltung zog 99 Ausstellende aus 11 Ländern an und erwies sich einmal mehr als die bedeutendste Messe ihrer Art in Bangladesch. Insgesamt kamen 5692 Interessierte.

In dieser Ausgabe zeigten die Ausstellenden Stoffe, Bekleidung, Garne, Maschinen, Ausrüstungsgegenstände und Accessoires und positionierten die Messe als eine authentisches Abbild der Denimindustrie Bangladeschs - der zweitgrösste Denim-Exporteur in die EU und der drittgrösste in die Vereinigten Staaten. An der Ausstellung nahmen auch andere Länder teil, darunter China, Japan, Italien, Indien, Singapur, Brasilien, Spanien, Pakistan, die Türkei und Deutschland. Das übergeordnete Thema der diesjährigen Ausgabe war Verantwortung. Gründer und CEO der Bangladesh Denim Expo Mostafiz Uddin sagte: «Es ist die Pflicht aller Beteiligten in der Denimindustrie, ihre Verantwortung wahrzunehmen und die Geschäftspraktiken zum Wohle aller zu analysieren.»
Die weltweit führende Modemarke H&M Group arbeitete in diesem Jahr mit der Bangladesh Denim Expo zusammen und in einer speziell errichteten Zone von H&M innerhalb der Expo wurden die verantwortungsvollen Beschaffungspraktiken von H&M vorgestellt. Der Head of Sustainability von H&M & Global Production war auch auf einer Podiumsdiskussion der Expo vertreten. Weitere namhafte Referenten aus dem Bereich Denim diskutierten die soziale, ökologische und wirtschaftliche Verantwortung ihrer Industrie.
Zu den Highlights der Messe gehörten eine Reihe von Produktpräsentationen, Präsentationen, Seminaren und Podiumsdiskussionen. Ziel war es, eine gesunde Debatte und Interaktion zwischen Ausstellenden und Besuchenden zu fördern, um sich für eine verantwortungsvollere Denimindustrie einzusetzen.

Aylin Aslan