Textil Revue | Startseite
Die Schweizer Fachzeitschrift für die Textil - und Modebranche
Business
03.04.2020

Tom Tailor unter Druck

Der Mainstream-Marke Tom Tailor geht das Geld aus: Wie es in einer gestrigen Mitteilung hiess, hat das Unternehmen Liquiditätsprobleme, die sich aufgrund der Corona-Pandemie bei dem Unternehmen – auch aufgrund der angeschlagenen Tochterfirma Bonita – stark bemerkbar machen, die Markbedingungen hätten sich in «fast allen relevanten Märkten der Tom Tailor Group im Zusammenhang mit der Corona-Krise verschlechtert». Weiter schreibt das Hamburger Unternehmen am Montag Abend: «Aufgrund der Unsicherheit über die weitere Entwicklung in den Absatzmärkten sieht der Vorstand in der kurz- und mittelfristigen Liquiditätsplanung derzeit deutliche Planungsrisiken. Diese beinhalten sowohl das Risiko der Nichteinhaltung von Kreditkennzahlen als auch das Risiko von Liquiditätsengpässen. (…) Die wirtschaftlichen Auswirkungen auf die Tom Tailor Group sind derzeit nicht quantifizierbar.» Umfangreiche betriebliche Kostenmassnahmen wie Finanzierungsprogramme, Kurzarbeit und die Stundung von Steuerzahlungen seien bereits in die Wege geleitet. So sind die heute veröffentlichten Zahlen nur vorläufige Resultate für das Geschäftsjahr 2019 und nicht wie geplant der komplette Jahresabschluss 2019. Darin resultiert ein Minus von 4,8 Prozent von 843,8 Millionen Euro auf 803,1 Millionen Euro. Als Grund für die negative Geschäftsentwicklung werden nach wie vor die rückläufigen Zahlen der Tom-Tailor-Tochter Bonita genannt. Die Marke Tom Tailor konnte 2019 um 0,4 Prozent auf 620,3 Millionen Euro gesteigert werden. «Das Geschäftsjahr 2019 lag im Rahmen unserer Erwartungen. Wir konnten mit der Marke Tom Tailor erneut wachsen und speziell den Umsatz im eigenen Retail erstmals seit drei Jahren wieder steigern. Gleichzeitig ist es uns gelungen, bei Bonita sowohl den Umsatzrückgang zu verlangsamen als auch die Ertragssituation zu verbessern», sagt Gernot Lenz, Vorstandsvorsitzender der Tom Tailor Holding SE.

Christina Noli