Textil Revue | Startseite
Die Schweizer Fachzeitschrift für die Textil - und Modebranche
Business
17.12.2019

Neue Omnichannel-Projekte bei Brax

Mit drei Projekten plant Brax, die Online-Partnerschaft mit dem Fachhandel zu intensivieren, Erfahrungen für erfolgreiche Zukunftsmodelle zu sammeln und den Endkunden ein komfortables Einkaufserlebnis zu bieten. So wurde mit Hagemeyer Minden das Pilotprojekt Reserve und Collect für den Wholesale ins Leben gerufen. «Wir haben uns gefragt, ob eine Verknüpfung der Kanäle Wholesale und Online sinnvoll ist», so Roland Bley, Business Development Manager Omnichannel bei Brax. In einem Umkreis von 50 km werden die Bestände von Hagemeyer in Minden im Brax Onlineshop angezeigt und sind mit einem Klick zur Abholung bei Hagemeyer reserviert. Dies bietet dem Kunden einen Geschwindigkeitsvorteil gegenüber einer Bestellung im Onlineshop.

Brax ist ausserdem in neun der von ECE betriebenen Einkaufszentren vertreten und beteiligt sich an der «Digital Mall», die den Nutzern der App oder der Website viele Vorteile bietet. Sie können online stöbern, Produkte unverbindlich reservieren, im Center anprobieren und kaufen. Auf diesem Wege finden Brax-Kunden auch schnell heraus, ob das Wunschprodukt im Store verfügbar ist.

Auch mit otto.de hat Brax zusammengespannt. Auf der Plattform erfährt der Kunde, ob ein Brax-Artikel in einem nahegelegenen Store vorrätig ist. Alle Retail-Bestände der Brax-Stores innerhalb und ausserhalb der ECE Shoppingcenter werden angezeigt und können bei lokaler Verfügbarkeit reserviert werden. Der Vorteil: Vor Ort kann noch eine persönliche Beratung durch den Mitarbeitenden auf der Fläche in Anspruch genommen werden. «Der positive Nebeneffekt für uns liegt in der Verbesserung der Sichtbarkeit der Marke und es wird qualifizierter Traffic in unsere Retail-Stores geleitet», so Marc Freyberg, Geschäftsleiter Marketing & E-Commerce/Unternehmenssprecher bei Brax.

brax.com

 

Aylin Aslan