Textil Revue | Startseite
Die Schweizer Fachzeitschrift für die Textil - und Modebranche
Business
15.10.2019

Der neue Freitag Anti-Shop

FREITAG S.W.A.P.

S.W.A.P. ist das Taschen-Tausch-Tinder für alle Freitag Taschenträger und Taschenträgerinnen, die eine neue Taschenliebe finden und ihr altes Unikat ohne Drama weitergeben möchten.

Seit 25 Jahren denkt und handelt Freitag in Kreisläufen und schenkt ausgedienten LKW-Planen ein neues Leben als Taschenunikate, die so robust und langlebig sind, dass man sich nicht gleich wieder ein neues kaufen muss. Was aber, wenn die Liebe schneller bröckelt als die Plane und die Tasche immer noch kann, aber der Mensch nicht mehr will? Wenn das alte Unikat wegen unüberbrückbarer Differenzen für immer ganz unten im Schrank landet und einem frisch gekauften Platz machen muss, dann wird’s schwierig mit Nachhaltigkeit und sinnvollem Konsumieren.

Jetzt hat Freitag auch für diese Fälle eine - auch emotional - nachhaltige Lösung anzubieten. Auf der Online-Taschen-Tausch-Plattform S.W.A.P. (Shopping Without Any Payment) können alle Freitag Taschenbesitzer ihr altes Unikat ohne Drama mit gutem Gewissen loswerden und es, ohne dafür gutes Geld auszugeben, gegen ein (für sie) neues eintauschen.

Damit man unter all den ganz verschiedenen Taschenunikaten möglichst schnell seinen neuen Liebling findet, hat Freitag bei der Schnell-Dating-App Tinder rein- und abgeschaut: Wer ein Bild seiner Tasche auf S.W.A.P. hochlädt, kriegt die Unikate der anderen zu sehen. Was nicht gefällt, wischt man nach links, und die Taschen, die man haben will, nach rechts. Und wenn’s dann zu einem Match kommt, also das Tascheninteresse auf Gegenseitigkeit beruht, können die Übergabeverhandlungen beginnen. Wie und wo und ob überhaupt ein Tausch tatsächlich zustande kommt, überlässt Freitag ganz den Tauschenden. Die Taschenmacher freuen sich, dass sie mit einem Match gleich zwei neue, tragfähige Taschenbeziehungen begründen können, und wünschen allen einen nie endenden Tauschrausch.

 

NoéMie Schwaller