Textil Revue | Startseite
Die Schweizer Fachzeitschrift für die Textil - und Modebranche
Business
07.11.2019

Barneys New York an ABG verkauft

Ende einer Ära: Das Traditionshaus Barneys New York, das im August Insolvenz in Eigenverantwortung anmeldete, hat in der Authentic Brands Group (ABG) einen Käufer gefunden. Kostenpunkt: 271,4 Millionen US-Dollar. Am Freitag Morgen informierte die resignierte Barneys-CEO Daniella Vitale per E-Mail ihre Mitarbeiter über den Verkauf sowie ihren Rücktritt. ABG plant, die Barneys-Geschäfte zu liquidieren, die Sales im New Yorker Flaggschiff sowie den anderen Stores sollen bald starten. Zudem soll das Haupthaus auf vier Etagen minimiert werden und zur noch nicht definierten Pop-up-Location umfunktioniert werden. ABG übernimmt neben Barneys New York auch die dazugehörigen Marken Barneys, FiveSeventyFive, Connor New York, Freds, The High End sowie The Drop. Als neuer Einzelhandelspartner wird Saks Fifth Avenue, ehemaliger Konkurrent von Barneys, in den USA und in Kanada agieren – und ABG mausert sich somit zum Markführer. Der Verkauf des Luxus-Retailers folgt nicht nur auf drei Monate mit diversen versuchten Rettungsaktionen von verschiedensten Seiten, es ist auch ein Zeitzeugnis, wie schwer es zurzeit selbst etablierte Häuser haben, die auf Multi-Marken-Shopping-Erlebnis setzen.