Textil Revue | Startseite
Die Schweizer Fachzeitschrift für die Textil - und Modebranche
Agenda
08.10.2020

Texismus

Das textile Schaffen der Schweiz

Zum dritten Mal zeigt das Textile Art Forum Schweiz in der Altstadthalle Zug einen umfassenden Überblick über das textile Schaffen der Schweiz. Aus 93 Werken wählte eine Jury 45 von 31 Künstlerinnen aus. Da die Ausstellung «Texismus» im März 2020 wegen Corona nicht durchgeführt werden konnte, findet sie nun im Oktober 2020 statt.

Was ist textile Kunst?

Was stellen zeitgenössische Künstler jeglichen Geschlechts, Alters und Charakters mit Fädchen und Fasern in verschiedenen Längen, Farben und Herkunft an, mit alten und neuen, textilen und anderen Techniken? Die Ausstellung zeigt es an Beispielen von unter anderen Pia Castiglioni aus Basel, Martine Edard aus Genf oder Noriko Steiner-Obata aus Nidau.

 

Textile Kunst wird heute neu gedacht. Befreit aus dem Kontext der Disziplinierung zeigt sie ein riesiges Potenzial an künstlerischen Möglichkeiten. In den Museen und Galerien der gesamten Welt erhält sie zunehmend die Beachtung und Selbstverständlichkeit, die ihr gebührt. Besonders junge Kunstschaffende lassen sich nicht mehr von verstaubt denkenden Kunstexpertinnen und -betrachtern in Schubladen pressen. Sie setzen das Textile gleichberechtigt mit allen anderen künstlerischen Möglichkeiten ein.

 

Der textile Generationenaustausch


Während die Jungen ganz frei und unbelastet sind, haben die Älteren die Techniken noch fundiert gelernt und kennen auch viele Geschichten dazu. So ergibt sich ein fruchtbarer Austausch, der an die reiche textile Geschichte der Schweiz anknüpft.

 

Informationen


Teximus 3
15. – 18. Oktober 2020

Altstadthalle
Unter Altstadt 14
6300 Zug

https://www.tafch.ch



Öffnungszeiten

Do 15. Oktober: 18.00 - 21.00 Uhr

Fr 16./Sa 17. Oktober: 10.00 - 19.00 Uhr

So 18. Oktober: 10.00 - 17.00 Uhr

wegen Corona keine Vernissage!

Die Altstadthalle ist nicht rollstuhlgängig und ohne Lift.

NoéMie Schwaller