Textil Revue | Startseite
Die Schweizer Fachzeitschrift für die Textil - und Modebranche
Business
22.03.2018

Aus für Schweizer Kultlabel Zimtstern

Die auf Snow-, Bike- und Streetwear spezialisierte Kleidermarke Zimtstern steht vor dem Ende. Die aktuelle Winterkollektion wird voraussichtlich – mit einer geplanten Ausnahme im Sommer für Mountainbiker – die letzte sein. Die 1995 gegründete Firma Zimtstern, die mit ihrer trendigen Snowboardkleidung schon in den 1990er-Jahren Kultstatus erreichte, hat alle Miet- und Mitarbeiterverträge auf Ende April dieses Jahres gekündigt.
Geschäftsführer Thomas Triet erklärte gegenüber SRF in der Sendung «10vor10», das veränderte Konsumverhalten, die rückläufige Bedeutung von Schneesport und insbesondere Snowboarding und der Euroschock im Januar 2015 hätten zum Aus geführt, weswegen Zimtstern jetzt den geordneten Rückzug antrete. Nach Aussage von Triet gebe es mehrere Interessenten für die Marke. Ob sie tatsächlich verkauft wird, stehe aber noch nicht fest.

Aylin Aslan